Vom 23. bis zum 25.9.09 findet der 18. EDV-Gerichtstag hier in Saarbrücken statt. Ich werde an dem Arbeitskreis „Die ergonomische E-Akte“ teilnehmen, auch wenn die parallele Veranstaltung der Europäischen EDV-Akademie des Rechts (EEAR) mit Informationen zum rechtsverbindlichen Scannen/ersetzenden Scannen auch interessant wäre. Danach besuche ich die Veranstaltung der freien juristischen Internetprojekte. Hier geht es neben dem Meinungsaustausch vor allem um Die Nutzung von Portal-Engines und Frameworks am Beispiel von Drupal, Auswertung freier juristischer Online-Daten und -Metadaten – Stand der Technik und Entwicklungschancen, Möglichkeiten für mobile juristische Online-Anwendungen und Verbesserung von Kontakten zwischen Juristen und Programmierern.

Am Freitag interessiere ich mich für den Arbeitskreis „Spracherkennung:
Offene Fragen und die Veränderung der Arbeitsprozesse“ und danach „Strukturierung, Visualisierung und Programmierung von Recht“ mit hochkarätigen Referenten: Prof. Dr. Stephan Breidenbach (Europa-Universität Viadrina), RiAG Lutz Geiselhart (Amtsgericht Limburg), Dr. rer. nat. Ulrich Gutdeutsch, Dr. Werner Gutdeutsch (Richter am Oberlandesgericht a. D.) und Prof. Dr. Fritjof Haft (Normfall GmbH).

Ich werde in meinem Blog über die Veranstaltungen berichten.

Share