Rätsel von der Deutschen Rentenversicherung

Schreiben der DRVMan ist ja von Behördenschreiben einiges an Klarheit und altertümlicher Sprache gewohnt. Aber was die Deutsche Rentenversicherung mit diesem Schreiben (das immerhin heute, d.h. 12 Tage nach dem Ausdruck, einging), sagen will, ist auch dem geübten Behördendeutschversteher herzlich unklar. Der Überschrift nach ist es lediglich eine Bescheinigung über Zeiten des Bezuges von Übergangsgeld. Allerdings gibt der Satz darunter das eigentliche Rätsel auf: “Folgende Meldung wurde storniert:”? Was wurde denn jetzt da storniert? Die Leistungsart, der Abgabegrund, der Zeitraum oder was? Oder wurde der gesamte Eintrag storniert? Das Orakel von Delphi war dagegen ein Quell der absoluten Klarheit oder kann mich etwa ein Leser aufklären?

Das Schreiben wird bei den Versicherungsunterlagen nun sorgfältig aufbewahrt (wie bewahrt man den eigentlich sorgfältig auf? Gibt es auch ein nicht sorgfältiges Aufbewahren und reicht ein Abheften oder muss man öfters prüfen, ob sich das Schreiben nicht selbständig gemacht hat, um damit der Sorgfaltspflicht nachzukommen?). Aber vielleicht weiß diejenige oder derjenige, der/dem das Schreiben dereinst vorgelegt werden muss, was damit gemeint war.

Share

Über Gerfried Braune

Mediator, Ringstr, 49, 66130 Saarbrücken, Telefon +49 6893 986047 Fax +49 6893 986049, Mobil +49 151 40 77 6556
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen