Geld für nichts

Also Kollegenbashing ist normalerweise nicht mein Metier. Vor einigen Tagen habe ich über einen Herrn Hanisch geschrieben, der in einem Video auf Youtube für eine Wirtschaftsmediatorenausbildung warb, ohne dass er offenbar wusste, worüber er eigentlich spricht. Wohlweislich hat er dieses unsägliche Video von Youtube gelöscht. Ist ihm aufgegangen, welchen Stuss er da von sich gab?

Es ist aber auch interessant die Website der von Herrn Hanisch betriebenen European Business Ecademy einmal anzusehen. Dort behauptet er immer noch, die “Ecademy” sei ein staatlich anerkannter Bildungsträger. Er verschweigt aber, welche staatliche Institution ihn anerkannt haben soll.

Das beste kommt aber am Ende. Dort schreibt er: “Wir übernehmen auch die Verlängerung der Zertifizierung mit unserem Angebot “Prüfstelle Zertifizierter Mediator”.” Folgt man diesem Link, so kommt man auf die Seite einer “Unabhängigen Prüfstelle” für zertifizierte Mediatoren.

Dort werden einmal Teilwahrheiten verbreitet. So wird der Eindruck hervorgerufen, als gelte die (Selbst-)Zertifizierung nur 4 Jahre. Er müsse in Vierjahresintervallen 40 Zeitstunden an Fortbildung nachweisen. Er hat sogar ein Schaubild hierzu.

Was tut nun diese “unabhängige Prüfestelle”? Für 75 € bekommt man folgende Leistung:
Prüfung der Nachweise einer Fortbildung und Verlängerung des Zertifikates

Hä? Verlängerung des Zertifikats? Das guibt es doch gar nicht. Wer als zertifizierter Mediator seiner Fortbildungsverpflichtung nachkommt (40 Stunden im Zeitraum von 4 Jahren – fortlaufend, nicht in Intervallen) behält seine Befugnis, sich als zertifizierter Mediator zu bezeichnen. Welchen Mehrwert bietet also diese Prüfstelle für 75 €? Gar keinen. Die Leistung ist absolut wertlos. Diese Prüfstelle ist ja gar nicht befugt, mit irgendwelchen rechtlichen Folgen das Zertifikat zu verlängern. Die Prüfung – was auch immer geprüft werden soll – hat keine Bedeutung.

Die andere Leistung soll wohl eine Supervision sein. Angeblich wird diese dann von zertifizierten Mediatoren vorgenommen. Wie und wo das passiert, bleibt offen.

Offenbar ist dieser Herr Hanisch durchaus kreativ, was Verdienstmöglichkeiten betrifft (Ausbildungen dieses Herren:
Anlagenelektriker, Bundeswehr Luftwaffe, Key Accountmanager, Train the Trainer-Ausbilder, Coach-Ausbildung, TA-Ausbildung, Psychodrama, Systemischer Aufstellungsleiter, NLP Master-Lehrtrainer, Coach Master Trainer, wingwave-Ausbildung, Persönlichkeits-Analyse Ausbildung in Lifo®, Wertemanagement Graves und Change Management, 7 Mirrors-Analyse, Projektmanagement, Unternehmensplan-Spielleiter bti und TopSim, Systemische Organisationsaufstellung, CQM, emotionSync®-Trainer, Master Typo 3®-Trainer, Doktor der Psychologie / Neuropsychologe 
Spezialgebiet Gehirnforschung und Datenverarbeitung im Gehirn, um Ängste und Traumata aufzulösen), Dipl.-Ing. Elektrotechnik und Informatik 
Datenverarbeitung von Informationen im Gehirn).

Hoffentlich fällt niemand auf diesen Unsinn herein. Das kann eigentlich nur den Absolventen der European Business Ecademy passieren. Alle anderen Ausbildungen enthalten nach dem Curriculum der ZMediatAusbV auch das Recht der Mediation und hier sollten die Absolventen lernen, dass das Angebot der Prüfstelle zertifizierter Mediator noch nicht einmal heiße Luft ist.

Share

Über Gerfried Braune

Assessor jur. & zertifizierter Mediator Ringstr, 49, 66130 Saarbrücken, Telefon +49 6893 986047 Fax +49 6893 986049, Mobil +49 151 40 77 6556
Dieser Beitrag wurde unter Mediation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen