Hier hatte ich von dem Fall berichtet, als ein Hundehalter seine Hunde frei hatte laufen lassen und letztlich mit 4 Polizisten überwältigt und zur Wache gebracht wurde. Nun meldet die Saarbrücker Zeitung, dass gegen einen der Polizisten nun Anklage erhoben worden sei. Ihm wird vorgeworfen, auf den Hundehalter weiter eingeschlagen zu haben, obwohl sich dieser bereits ergeben habe.

Nur durch die Recherche von Journalisten (ich glaube vom SR) war überhaupt festgestellt worden, dass es Zeugen gab. Die Staatsanwaltschaft hatte das Verfahren gegen die Polizisten bereits eingestellt.Offenbar hatte es die Polizei nicht nötig (oder gute Gründe), die Adressen von Zeugen nicht festzuhalten.

Ich bin mal gespannt, wie das Verfahren ausgeht. Hier der Bericht des SR-Fernsehens.

Share