Mediation

Mediation – oder wollen Sie, dass über Ihren Kopf hinweg entschieden wird?

Mediation ist eine Konfliktbeilegungsmethode, bei der ein oder mehrere Mediatoren die Konfliktbeteiligten mit Hilfe eines strukturierten Verfahrens befähigen, ihren Konflikt selbst zu lösen. Der gro0e Vorteil der Mediation ist, dass die Lösung von den Konfliktbeteiligten (Medianden genannt) selbst gefunden wird. Die Medianden bleiben im Mediationsverfahren stets Herr über die Themen und die dafür entwickelten Lösungen. Im Gerichtsverfahren kann zumindest die Klägerseite selbst entscheiden, ob Klage eingereicht wird. Ab dann wickelt ein Richter den Prozess ab und er […]

Share
Von |2021-01-19T14:50:07+01:0019. Januar 2021|Mediation|0 Kommentare

Mediatoren und Rechtsanwälte in Sozietät?

Die Centrale für Mediation hat in ihrem neuesten Newsletter auf den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe hingewiesen. Der Bundesgerichtshof hatte bekanntlich in einem

Share

Von |2020-12-03T10:04:31+01:003. Dezember 2020|Allgemein, Mediation|0 Kommentare

Lösungen 1. Ordnung

Paul Watzlawick, bekannt durch die 5 Axiome der Kommunikation, hat sich in dem gemeinsam mit John H. Weakland und Richard Fisch verfassten Buch “Lösungen: Zur Theorie und Praxis menschlichen Wandels” auch mit Problemlösungen beschäftigt. Er unterscheidet hierbei zwischen zwei Ordnungen von Lösungen. Das sind einmal Lösungen 1. Ordnung, die sich innerhalb […]

Share
Von |2020-11-30T12:32:29+01:0030. November 2020|Allgemein, Mediation|0 Kommentare

Mediation – statt die gemeinsame Zukunft zu zerstören gemeinsam eine neue Zukunft aufbauen

In der Trennungs- und Scheidungsmediation geht es normalerweise nicht darum, eine neue gemeinsame Zukunft aufzubauen, sondern eben gemeinsam eine neue Zukunft für jede(n) zu ermöglichen.

Werden die bei Trennung und/oder Scheidung auftretenden Probleme und Herausforderungen vor das Gericht getragen, so zerstört dies meist die noch bestehende Beziehung der Eheleute bzw. Partner:innen. Dies liegt in der kontradiktorischen Natur eines Gerichtsverfahrens. Ein Gerichtsverfahren ist strukturell darauf ausgerichtet, dass es zwei Parteien mit […]

Share
Von |2020-11-27T10:06:13+01:0026. November 2020|Mediation|0 Kommentare

Und täglich grüßt das … Menschenbild

Kürzlich hat ein Bekannter von mir auf Twitter etwas über den Umgang von Schweden mit der Corona-Pandemie getwittert. Einer der Kommentatoren hatte darauf hingewiesen, dass das Vertrauen der Schweden in ihre Regierung größer sei: „Ich glaube nicht, dass es an Verordnungen liegt. Ich glaube es ist eine Frage des Vertrauens. Ein guter Freund aus Schweden, pensionierter Banker, hat mir das […]

Share
Von |2020-11-23T12:24:32+01:0023. November 2020|Allgemein, Mediation|0 Kommentare

Visionen? Fehlanzeige!

„Sollen wir wirklich aufhören, von einer besseren Welt zu träumen?

Natürlich nicht. Aber genau das geschieht. Optimismus oder Pessimismus sind mittlerweile Synonyme für einen ausreichendes Maß oder einen Mangel an Verbrauchervertrauen. Radikale Ideen für eine andere Welt sind beinahe buchstäblich undenkbar geworden. Wir haben unsere Erwartungen bezüglich dessen, was wir als Gesellschaft erreichen können, deutlich zurückgeschraubt. Nun stehen wir vor […]

Share
Von |2020-11-27T10:10:09+01:0016. November 2020|Allgemein, Mediation|0 Kommentare

Alles hängt mit allem zusammen

Liebesschlösser an der SchlossmauerLiebesschlösser an der Schlossmauer

Wie man sieht, hängt auch hier alles mit allem zusammen. Diese Zusammenhänge können in einem Gerichtsverfahren nicht geklärt werden. Hier geht es nur um den geltend gemachten Anspruch. Wem dieser zusteht wird anhand der Kriterien aus der Vergangenheit geklärt.

Ganz anders in der Mediation. Hier schauen wir auf die Auswirkungen in der Zukunft und […]

Share
Von |2020-11-27T10:11:24+01:0011. November 2020|Mediation|0 Kommentare

Haben oder Sein in der Mediation

„Haben oder Sein“ betitelte Erich Fromm sein 1976 erschienenes Buch über die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Er wendet sich in diesem Buch gegen die Selbstdefinition des Menschen über das „Haben“ und wirbt für eine Lebenseinstellung des „Seins“. Ich will hier nicht näher auf die Ausführungen Fromms eingehen. Auch in der Mediation geht es um die Entwicklung von Haben zum Sein. In der zentralen Phase der M

Von |2020-11-10T11:51:25+01:0010. November 2020|Mediation|0 Kommentare
Nach oben