So geht das nicht mit dem Kinderkriegen!

Dem Kinderwunsch zweier Männer, die in eingetragener Lebenspartnerschaft lebten, standen anatomische Gegebenheiten entgegen. Deshalb kamen sie auf eine in ihren Augen besonders gute Idee: Sie suchten sich erst eine Eispenderin, die sie anonym in Australien fanden. Dann engagierten sie eine Leihmutter in den USA, die die die von den beiden Mitgliedern der Lebenspartnerschaft per Samenspende befruchteten Eier austrug, erst das Kind des einen und eineinhalb Jahre später die Zwillinge des anderen. Um das Familienglück vollkommen zu machen, wollten sie jeweils die Kinder (bzw. das Kind) des anderen adoptieren. […]

Share