Anwaltsmarketing

Anwaltsladen in Frankreich

Auch in Frankreich bewegt sich auf dem Markt der Rechtsanwälte mittlerweile einiges. So haben die Rechtsanwälte Frédéric Moréas et Philippe Charles in Paris eine Société d’Exercice Libéral par Actions Simplifiée (SELAS) unter dem Namen AGN avocats gegründet und bieten ihre anwaltsleistungen nun in einem Ladenlokal zu festgelegten Preisen an.

[…]

Von |2014-07-22T18:37:51+01:0022. Juli 2014|Allgemein|0 Kommentare

Anwaltswerbung per Video?

In den USA ist es bereits ein Trend, dass Anwaltskanzleien per YouTube-Video für sich werben. Wie leider bei Juristen oft festzustellen, fehlt es an der notwendigen Kreativität. So ist ein virtueller Rundgang durch die Kanzlei per Video, in dem nicht einmal Menschen auftauchen, nicht gerade aufregend und überzeugend (allenfalls nährt ein solcher Film Berührungsängste, wenn die Kanzleieinrichtung zu nobel erscheint – dass müssen die Mandanten dann mitbezahlen).

[…]

Von |2014-05-14T16:46:44+01:0014. Mai 2014|Allgemein|0 Kommentare

Der Do-It-Yourself-Mandant

In den Vereinigten Staaten greift das Angebot von sogenannten “unbundled legal Services” um sich, das heißt, das die Anwälte dort nur Teilbereiche der gesamten anwaltlichen Leistung verkaufen und die Mandanten den Rest selbst erledigen. Welche Leistungen können aus dem Gesamtbündel der anwaltlichen Vertretung des Mandanten herausgelöst werden? […]

Von |2013-03-14T09:20:16+01:0014. März 2013|Allgemein|1 Kommentar

Rechtsanwälte: Nicht Aldi sondern IKEA?

In einem Beitrag “Der Anwalt ist nicht Aldi. Oder: Warum das Discount-Prinzip bei Anwälten scheitert” hat Rechtsanwalt Nikolaus Lutje in seinem immer lesenswerten Honorarblawg ausgeführt, dass allein schon die Stellung des Anwalts als Organ der Rechtspflege dem entgegensteht. Da hat er voll und ganz Recht,

[…]

Von |2013-02-21T12:30:32+01:0021. Februar 2013|Allgemein|0 Kommentare

So erfahren Sie mehr von Ihrem Mandanten

Das A und O eines guten Mandatsverhältnisses ist, dass der Mandant sich vom Rechtsanwalt verstanden fühlt. Meine Erfahrung (auch eigene als Anwalt) ist, dass die Rechtsanwälte überwiegend im Mandatsgespräch zu viel selbst reden und viel zu wenig auf die Bedürfnisse und Interessen des Mandanten eingehen. Das liegt daran, dass die Anwälte immer meinen, dem Mandanten ein sofortiges Ergebnis präsentieren zu müssen. Mir selbst ist erstmals in meiner Ausbildung zum Mediator aufgefallen, wie schwer es mir fiel, einmal nicht selbst zu reden sondern wirklich zuzuhören.

[…]

Von |2012-04-09T13:03:23+01:009. April 2012|Allgemein|0 Kommentare
Nach oben