Der Fall der entführten und später geflohenen Natascha Kampusch beschäftigt die österreichische Öffentlichkeit nach wie vor. Nun hat sich der Unterausschuss für innere Angelegenheiten des Österreichsischen Parlaments mit den Ermittlungspannen befasst und will nun das Bundeskriminalamt der Bundesrepublik Deutschland und das FBI mit einer Evaluation der Ermittlungen beauftragen.

Offenabr sind sowohl bei der damaligen Entführung als auch nach der Flucht Kampuschs von der Staatsanwaltschaft und der Poliezi erhebliche Fehler gemacht worden bzw. wurden Informationen nicht verrbeitet oder einfach nicht beachtet. Teilweise word sogar von Vertuschung gesprochen. Nun sollen cold case Ermittler beigezogen werden, die die Unterlagen bewerten sollen.

Mittlerweile wir in Österreich sogar die Forderung erhoben, dass die Staatsanwälte besser überwacht werden sollen.

Man darf gespannt sein, was die Ermittler des FBI und BKA ihren österreichischen Kollegen ins Stammbuch schreiben werden.

Share